La Palma - Unforgettable Vacation

Vor einiger Zeit war ich zusammen mit meiner Familie auf der wunderschönen und grünen Sonneninsel, La Palma. Da La Palma vom Massentourismus der Kanaren verschont geblieben ist, haben viele Orte auf der Insel ihren ursprünglichen Charakter erhalten. Die Insel ist außerordentlich grün und wird auch Isla Verde (grüne Insel) genannt. Sie ist die grünste Insel der Kanarischen Inseln.

 

La Palma ist, wie alle Kanarischen Inseln, vulkanischen Ursprungs. Überall findet man Vulkangestein und es fühlt sich manchmal so an, als befände man sich in einer Mondlandschaft, die sich die Natur zurückerobert hat. Das ist wirklich toll für das Auge, dieses grau-schwarze Lavagestein in Kombination mit dem satten Grün der Pflanzen. Einfach herrlich für jeden Naturliebhaber!

 

 

 

Warum La Palma? Meine Familie „urlaubt“ schon länger auf dieser Insel und ist nach all´ den Jahren immer noch begeistert Neues zu entdecken, aber auch auf bewährte Lokalitäten oder Orte zurückgreifen zu können. Nun wollten wir alle in den Genuss kommen zusammen einen Familienurlaub dort zu erleben. In der „Roten Finca“, so habe ich dieses prächtige rot Haus getauft, wollten wir mit 7 Personen eine schöne Urlaubszeit verleben und das haben wir auch geschafft.

 

Die Finca ist in Fuencaliente gebaut, ganz im Süden der Sonneninsel und steht dort, mit einem prächtigen Palmengarten auf etwa 700 m Höhe. Das ist super, denn, wenn es unten am Meer gefühlte 43 Grad Celsius sind, kann man oben in der Finca ganz entspannt im Palmengarten chillen und einen Cafe Barraquito im Schatten der Palmen genießen.

 

Fuencaliente ist ein ganz niedlicher, keiner Ort und berühmt für seine köstlichen Mandelkekse. Auch der WDR hat schon einen Beitrag über La Palma gedreht und war in der Bar Parada, wo es diese köstlichen, frischgebackenen Mandelkekse zu kaufen gibt, zu Gast. Das habe ich als Gourmet in Ausbildung (die wohl niemals endet… ;-) ) getestet und für so gut befunden, dass ich euch die kleine Bar Parada unbedingt empfehlen möchte.

 

Ein weiteres Highlight unseres Urlaubs war die Wanderung im Regenwald mit Wanderführer Andreas, der uns viele Informationen zur Flora und Fauna auf La Palma verraten hat. Es ist wirklich super, wenn man jemanden hat, der sich auskennt und einem viele nützliche Informationen vermitteln kann, auf völlig nette und unkomplizierte Art und Weise. Sogar unsere Teenager haben die Wanderung gerne mitgemacht und das soll echt was heißen! Im Video sieht man einzelne Szenen aus dem Regenwald.

 

Was gehört zum Sommerurlaub noch dazu? Na klar, Strand und Meer! Natürlich haben wir am Strand entspannt und waren viel im Meer schwimmen. Der schwarze Sand ist zuerst etwas ungewohnt, aber fühlt sich zwischen den Zehen genauso an, wie weißer Sand. Nur die bunten Strandtücher heben sich optisch vom schwarzen Sand viel besser ab, was ich optisch viel, viel schöner finde. Mir hat der Playa Chica (nennt sich wirklich so) in Fuencaliente am besten gefallen. Dieser Strand liegt dort in einer kleinen Bucht und ist nicht so überlaufen, wie z.B. der Strand in Tazzacorte. Diese Bucht, die Playa Chica könnt ihr euch auch im Urlaubsvideo anschauen. Wir haben dort das Video gedreht.

 

Und da schwimmen ja bekanntlich hungrig macht, kann man nach dem planschen direkt im Kiosco la Zamora, oberhalb vom Strand, einkehren und die leckersten landestypischen Tapas genießen, die es für meinen Geschmack auf der Insel gibt. Die Lokalität ist schlicht und einfach gehalten. Man sitzt dort überdacht, offen und mit Blick auf die Bucht und das offene Meer. Lasst euch von den Plastikstühlen nicht abschrecken, das Essen ist richtig lecker. Landestypisch sind die Patatas Arrugadas, Runzelkartoffeln, die mit einer besonderen Salz-Gar-Methode gekocht werden. Dazu isst man Mojo Verde, oder Aioli. Ausserdem noch Gambas in Aioli. Ich kann euch sagen, mit Knoblauch wird dort nicht gespart! Dazu einen Vino Rojo, mit Blick aufs Meer und das Urlaubsfeeling ist perfekt!

 

Meine liebe Familie, ich danke euch für diesen wunderschönen Urlaub!

 

Die Rote Finca wird übrigens gerade renoviert, aber ist ab kommendem Jahr zur Vermietung bereit. Ich stelle gerne den Kontakt her.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0