Wir haben den #SpiralsockenKAL gerockt!

*Dieser Blogbeitrag enthält Werbung*

Am 25.02.2019 erschien im Stiebner  Verlag das Buch "Spiralsocken" von Bernd Kestler  Mir haben die Spiralsocken vom Strick-Sensei so gut gefallen, dass ich mir überlegt habe, mit euch zusammen Spiralsocken zu stricken und zwar als Knit Along (KAL). 

 

Das hat in unserer Strick-Community eine regelrechte Spiralsockenwelle ausgelöst. Genau 4 Wochen lang kam man an Spiralsocken Impressionen nicht vorbei. Unglaublich viele von Euch waren neugierig und haben Spiralsocken gestrickt. Ich bin überwältigt von der großen Teilnahme und natürlich von euren wunderschönen Spiralsocken. Vielen Dank, wir haben den Spiralsocken- KAL gerockt!

Spiralsocken   Polarisieren

Spiralsocken von Bernd Kestler, erschienen im Stiebner Verlag
Spiralsocken von Bernd Kestler, erschienen im Stiebner Verlag

Wie ist es denn nun, das Buch "Spiralsocken" vom Strick-Sensei, Bernd Kestler? 

 

Als ich den Spiralsocken-KAL angekündigt habe, waren viele von Euch interessiert, etwas "neues" zu probieren und haben sich gefragt, wie das denn funktioniert, so ohne Ferse. Gerade für Anfänger, oder Stricker, die sich noch nicht an Socken herangewagt haben, ist die Spiralsocke perfekt! Es wurden aber auch Stimmen laut, die den Spiralsocken gegenüber negativ eingestellt waren und sich auch in Postings negativ darüber geäussert haben. Euch möchte ich gerne mit auf den Weg geben, dass es viele Arten gibt, Socken zu stricken und das ist auch gut so! Es lebe die Stricksocken-Vielfalt! Wer schon länger strickt, hat wahrscheinlich schon die verschiedensten Arten der Fersen ausprobiert und für sich schon seine perfekte Ferse entdeckt. Ich selbst bin bisher sehr gut mit der Bumerangferse klargekommen, sie sitzt bei mir am besten. Auch die klassische Käppchenferse lässt sich wunderbar stricken, sitzt an meinem Fuß leider überhaupt nicht. Das ist für mich allerdings kein Grund, anderen die Käppchenferse madig zu machen und unter sämtliche Postings von anderen Strickern mich negativ zur Käppchenferse zu äussern. So war es teilweise bei den Spiralsocken und das hat mich unglaublich genervt. Ihr nehmt mit euren Kommentaren anderen den Mut etwas neues zu probieren und auch den Spaß! Manchmal hilft es , sich selbst mal ein bisschen zurückzunehmen. Probiert das mal aus, testet mal eine neue Verhaltensweise! :-)

 

So haben die Spiralsocken ziemlich poloarisiert. Von den einen geliebt, von anderen abgelehnt. Ich habe die Spiralsocken ziemlich geliebt. Am Anfang habe ich mich etwas schwer getan, mit dem versetzen der Maschen. Nach der ersten fertigen Socke lief es dann wie am Schnürchen. 

Spiralsocke aus Schopel Wolle Crazy Zauberball Jubiläumsparty
Spiralsocke aus Schopel Wolle Crazy Zauberball Jubiläumsparty
Sir Henry und ein fertiges Paar Spiralsocken
Sir Henry und ein fertiges Paar Spiralsocken

Spiralsocken Patentiert

Bernd Kestler schreibt in seinem Buch, dass es nach seiner Recherche Spiralsocken schon sehr lange gibt. Er findet ein Patent auf Spiralsocken aus dem Jahre 1921, bei dem die Ferse als Spiralmuster gestrickt ist.  Ausserdem stößt er im Zuge seiner Recherchen auf "Armee-Spiralsocken". Während des Krieges waren die Soldatenfrauen, Mütter und Tanten dazu aufgerufen worden, für die Soldaten Spiralsocken zu stricken. Das macht Sinn, denn so konnte die Spiralsocke, jetzt als ganzes im Spiralmuster gestrickt, sich immer wieder neu dem Soldatenfuß anpassen. Die Ferse saß also bei jedem Tragen an einer anderen Stelle des Fußes und war bei Gewaltmärschen langlebiger, konnte somit nicht so schnell durchscheuern.

Ihr findet im Buch 36 Strick-Projekte für alle Größen. Man strickt die Spiralsocke als "Schlauch" mit einem Bündchen und auch mit einer Spitze. Mir als "Knitfluencer" ist die Präsentation der Socke für Fotos etwas schwergefallen. Rein Optisch, für Fotos, sehen sie seltsam aus. Aber darauf kommt es auch nicht an, wichtig ist ja der Tragekomfort und der Spaß am Stricken. 

 

Man strickt die Spiralsocke ca 40 cm lang und kann, wie bei jedem Strickprojekt, die Länge der Socke und auch die Weite anpassen. Für Kinder nimmt man weniger Maschen und strickt die Socke dementsprechend auch kürzer. Gerade für Kinder sind Spiralsocken prima, denn sie wachsen ja quasi mit.

 

Ich bin wirklich angetan von den Spiralsocken. Zwar habe ich "nur" die Basic-Spiral- Variante gestrickt, aber das bedeutet nicht, dass ich nicht noch weitere Varianten ausprobieren möchte. Herr Kessler bietet dafür in seinem Buch viele Varianten an. Besonders gut gefallen mir die "Flower in a Row"- Spiralsocken. Das sind Spiralsocken mit einer Blütenborte. Die liebe Fanny von Yarnaroundtheworld hat diese Socken gestrickt und sie sind einfach wunderschön geworden. Ich möchte sie unbedingt nachstricken. Ausserdem gefallen mir auch die Spiralhandstulpen! Eine witzige Idee ist auch eine spiralisierte Golfschlägerhülle, das Golf Club Cover. 

 

Ich möchte dem Buch Spiralsocken von Bernd Kestler 9 von 10 Punkten geben. Das Buch ist vielfältig, mit wirklich vielen und abwechslungsreichen Projekten und tollen Ideen. Ich mag auch die Geschichte der Entstehung der Spiralsocke und die Nachhaltigkeit dahinter. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich mit der Spitze nicht gut klargekommen bin. Es gibt zwar eine Strickschrift, ein Diagramm, aber die Beschreibung ist mir nicht ausführlich genug. Es ist ein tolles Buch und ich kann es euch durchaus an´s Herz legen! Ich habe noch lange nicht die letzte Spiralsocke gestrickt.

 

Bei den Damen vom Frickelcast findet ihr ein Interview mit Bernd Kestler. Hört da auf jeden Fall rein!

Spiralsocken aus Lana Grossa Meilenweit Glamy und Meilenweit Solo Cotone Stella
Spiralsocken aus Lana Grossa Meilenweit Glamy und Meilenweit Solo Cotone Stella

Ergebnis #Spiralsockenkal

Wirklich viele von Euch haben "spiralisiert"! Ich bin so glücklich darüber und es hat mir großen Spaß gemacht. Unter dem Hashtag #lilientintekal und #spiralsockenkal könnt ihr euch sämtliche Spiralsocken anschauen. Ich habe übrigens 2 1/2 Paar Spiralsocken geschafft und stricke jetzt genüsslich weiter. Ein Paar ist aus der Regia Premium Silk Color von Schachenmayr, ein Paar aus Schoppel Wolle Crazy Zauberball Jubiläumsparty und das halbe Paar aus  Lana Grossa Meilenweit Glamy und Meilenweit Solo Cotone Stella 

 

Die Gewinner von den herrlichen Gewinnsets gebe ich in den kommenden Tagen bei Instagram bekannt. Jeder, der beim #spiralsockenkal Spiralsocken gestrickt und unter den #lilientintekal und #spiralsockenkal veröffentlich hat, hat die Chance auf tolle Gewinnsets!

 

4 Gewinnpakete enthalten:

 

- Das Buch "Spiralsocken" vom Strick-Sensen Bernd Kestler, erschienen im Stiebner Verlag, mit einem persönlich signiertem Autogramm von Bernd   Kestler

- Sockengarn Meilenweit Glamy und Meilenweit Solo Cotone Stella von Lana Grossa

- Sockelgarn Crazy Zauberball "Jubiläumsparty" von Schoppel-Wolle

- Ein Nadelspiel von Pony Needles Europe

- Ein "Needle Cozy" von Glanzvoll

 

1 Gewinnpaket enthält:

 

- Das Buch "Spiralsocken" vom Strick-Sensei Bernd Kestler, erschienen im Stiebner Verlag, mit einem persönlich signiertem Autogramm von Bernd   Kestler

- Sockengarn Regie Soft Glitter, sowie Regia Colour Line von Schachenmayr

- Ein Nadelspiel von Pony Needles Europe

- Ein "Needle Cozy" von Glanzvoll

- Eine Socksbag  (Projekttasche!) von Glanzvoll 

 

Vielen Dank an Schachenmayr, Glanzvoll Design, Schoppel Wolle, Lana Grossa, Pony Needles Europe, Bernd Kestler und den Stiebner Verlag!

 

Meine Spiralsocken
Meine Spiralsocken

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Gabi (Dienstag, 26 März 2019 20:59)

    Mir hat der KAL sehr viel Spaß gemacht, denn ich probiere gerne Neues � Da ich auch nur die 'Basis-Variante' gestrickt habe, bin ich sehr neugierig auf das Buch und möchte auf jeden Fall nochmal 'spiralisieren' � Danke für diesen tollen KAL.

  • #2

    Yarnaroundtheworld (Dienstag, 26 März 2019 21:19)

    Hallo liebe Simone,
    ich bin so froh, dass ich durch dich auf die Spiralsocken gestupst wurde. Das Stricken hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bin selbst so stolz, dass ich mich an die florale Borte ran gewagt habe. Am Ende war es gar nicht so schwer, wenn man den Dreh raus hatte.
    Liebe Grüße
    Fanny

  • #3

    Nancy (Dienstag, 26 März 2019 21:51)

    Hallo liebe Simone,
    also ich fand den Sporalsockenkal auch einfach toll! Ich bin zwar erst spät dazu gestoßen, deswegen spiralisiere ich noch an meiner zweiten Socke, aber es hat mir riesigen Spaß gemacht! Ich hätte mich da auch ohne deinen KAL noch nicht rangetraut. Und jetzt bin ich echt stolz darauf, meine ersten Socken zu stricken. Also von mir ein großes Dankeschön!
    Lieben Gruß
    Nancy

  • #4

    Sonja Brockhoff (Donnerstag, 28 März 2019 21:31)

    Hallo Simone,
    Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe meine ersten Socken gestrickt. War gar nicht so schwer. Ich werden auf jedenfall noch mal spiralisieren . Vielen Dank, liebe Grüße
    Sonja

  • #5

    Kerstin H.-K. (Freitag, 29 März 2019 00:03)

    Ich fand den KAL super.Hab für einen lieben Freund Socken gestrickt, er hat schlimme Probleme mit den Venen und oft sehr geschwollene Beine.Die Spiralis sind optimal für ihn.Endlich mal Socken die er gut tragen kann.
    Ich finde es übrigens unmöglich wenn man etwas total runter macht,so wie es bei der Spiralsocke teilweise war.Geht mal gar nicht ,dann sollen sie halt ne Ferse stricken gibt ja genug Möglichkeiten.
    Ich habe für ein Socken Buch als Modelstrickerin ganz viele verschiedene Fersen gestrickt, da ist für jeden Fuß etwas dabei.